Der Clean Forest Club ist anerkannt und wird geschätzt

Bundesrätin Leuthard anerkennt unser Engagement

In einem Schreiben an Herrn A. Rudolf von Rohr, CEO RVR Service AG, und Frau F. Marti, COO RVR Service AG, schreibt Doris Leuthard:

"Ich habe die umweltmarktwirtschaftlichen Aktivitäten von RVR Service AG im Zusammenhang mit dem Clean Forest Club zur Kenntnis genommen. Das RVR-CFC Konzept führt nachvollziehbar zu CO2-bindenden Massnahmen. Das Ziel des Konzepts, die von RVR Kunden erzielten Stoffrollenwaschungen durch Baumpflanzungen in gefährdeten Gebieten wie Wüsten, Regenwäldern oder Schweizer Schutzwäldern zu kompensieren, leistet einen Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels. Clean Forest Aufforstungsprojekte unterstützen die Erhaltung der Biodiversität, des Wachstum von Wasserquellen sowie die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen.

Der Beitrag des Privatsektors, um die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren, ist entscheidend. Die RVR Service AG trägt mit Ihren Aktivitäten dazu bei, die Klimaerwärmung abzuschwächen."

Bundesrätin Doris Leuthard
Vorsteherin des Eidgenössischen Departements
für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation

Rede von Doris Leuthard am UN-Klimagipfel vom 23.09.2014

Die UNO wünscht uns viel Erfolg

"With my best wishes for the successful implementation of our point vision of more and cleaner forests across the world."

Michael Moller
Action Director-General
United Nations Office at Geneva

Annual Report mit persönlicher Notiz

United Nations Forum on Forests empfiehlt das RVR-CFC Konzept

"I found the RVR-CFC Concept to be innovative, with considerable potential for climate change mitigation as well as benefits for biodiversity, water and employment."

Jan McAlpine
Ehemalige Direktorin
United Nations Forum on Forests

Letter of Recommendation (englisch)

Das DEZA weist auf die Wichtigkeit der Bäume hin

"Für eine nachhaltige Zukunftsstrategie ist der Einbezug der Wälder keine Option. Er ist eine Notwendigkeit." - Auszug aus dem Global Brief vom März 2013 des DEZA

Jürgen Blaser
Dipl. Forstingenieur ETHZ
Forstexperte DEZA, Dozent HAFL, CFC-Beirat

Lesen Sie den Global Brief vom März 2013

Das UNECE bedankt sich für die Zusammenarbeit

"Die erneute Zusammenarbeit mit dem Clean Forest Club im Zeichen des internationalen Tags des Waldes war eine lohnende Erfahrung."

Ivonne Higuero
Chief Joint UNECE/FAO Forestry and Timber Section
Forests, Land and Housing Division

Offizielles Dankesschreiben (englisch)

Die Fakten sind eindeutig

Es gab immer schon Wissenschaftler, die auf den negativen Einfluss von zu viel CO2 in der Atmosphäre hinwiesen. Die Reaktion blieb aber stets aus und die Kurve stieg immer an. Darauf wollen will der Clean Forest Club reagieren.

Grafik als PDF herunterladen

Schweizer Wissenschaftler bestätigen unsere Vision

Prof. Dr. Christion Pfister
Klima- und Umwelthistoriker, em. Prof. für Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte an der Universität Bern

Andreas Speich
Dipl. Forsting. ETH/SIA

Prof. Dr. Andreas Fischlin
Professor für Systemökologie an der ETH

Positive Resonanz nach den Umwelttagen

“Noch einmal recht herzlichen Dank für den tollen Tag im Berner Oberland / Lauenen. Es war eindrücklich diese wunderbare Landschaft mit Kultur / Folklore und Kulinarischem zu verbinden. Da auch Petrus für das tolle Wetter etwas beigesteuert hatte und gesellige Leute dabei waren, war es ein bebendes Erlebnis. Zudem war der Klimavortrag: ein außerordentliches Ohrenschmaus, der zu ernsten Gedanken anregt. Haben wir Sorge zu unserer schönen Erde! Es ist toll, solch Leute wie sie/ihr kennen zu dürfen.”

Gaston und Elsbeth Phillot/Lengnau, BE

 

“Ich möchte Dir und Deiner ganzen Crew recht herzlichst Dankeschön sagen für diesen lehrreichen und trotzdem lockeren Tag. Sogar das Wetter hat mitgespielt.”

Ulle Heiber, Facility Verantwortlicher Muttenz

 

“Vielen herzlichen Dank für den interessanten und gut organisierten Anlass. Gerne werde ich ein anderes Mal wieder teilnehmen.”

Werner Ehler, Zürich

 

“Ich möchte mich im Namen der Immobilien-Bewirtschaftung der Stadt Zürich ganz herzlich bedanken, für den eindrücklichen Tag den wir erleben durften. Es ist schön zu wissen, dass es immer noch Leute gibt, die mit einem grossen Engagement und einer starken Beharrlichkeit solche Projekte vorantreiben. Nach diesem Tag glaube ich, dass viele Teilnehmer die ganze Problematik mit anderen Augen sehen. Darum möchte ich Dich bitten, auch Herr von Rohr und seiner Gattin einen herzlichen Dank auszusprechen.”

Ruedi Christen, Gebietsverantwortlicher, StV. Abteilungsleiter, Zürich