Umwelttag 2011 - Lauensee

Am frühen Vormittag dieses milden Spätsommertages finden sich die Teilnehmer am Geltenhornplatz in Lauenen ein und fahren zunächst gemeinsam mit dem Postauto bis zum Lauenensee, wo sie von Armand Rudolf von Rohr begrüsst und von Arno Reichenbach (Forstwart und Waldbesitzer) herzlich in Empfang genommen werden. 

Zunächst erfahren sie Wissenswertes über die Umweltgefährdungen des Naturschutzgebietes um den Lauenensee. Eine stimmungsvolle Wanderung zu Arnos Hütte schliesst sich an, bei der nicht nur ein erfrischender Apéro und das entzündete Grillfeuer bereit stehen.

Bereits die Wanderung wird untermalt von Alphornklängen eines Alphorn Sextetts unter der Leitung des „Alphorn Pumas“ Peter Baumann, Schweizer Alphorn Meister 2010 (www.alphornpuma.ch). Das verleiht der Feierlichkeit des Waldes gebührenden Ausdruck und untermalt das heitere und gesellige Grillieren schwungvoll.

Mit Alphorn-Fanfaren werden Arno Reichenbach Kostengutsprachen für sein Waldparkprojekt überreicht. In seinem Waldgebiet Hangenen Fang hat Arno einen Familien- und Naturpark nach ökologischen Gesichtspunkten geschaffen.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei seltenen Tier- und Pfl anzenarten und den aus Wurzelstöcken geschnitzten Tierfi guren, die entlang des Wanderweges zu finden sind.

Bilder Umwelttag 2011

Abspielen Pause

Zeitung Artikel Umwelttag 2011

Das Klima wird sich ändern», betonte Forstingenieur Andreas Speich am Umwelttag der RVR-Service in Lauenen.

Dass die Gletscher verschwinden, sei eine der Folgen, jedoch nicht das grösste Problem. Das grösste Problem sind die Klimaflüchtlinge...

Artikel Zeitung Umwelttag 2011 

Zum Artikel